Anliegen Bibelwort des Tages Bilder Erscheinungen Gebete Gedichte Segenswünsche Was er euch sagt, das tut! Impressum Sitemap

13. März 1951

Erscheinung Marias zusammen mit vielen Heiligen

Eine große Menschenmenge hatte sich mit den kleinen Seherinnen auf dem Berg versammelt. Da erschien Maria mit dem Jesuskind und nacheinander viele Heilige, die bald da, bald dort auf der Wiese auftauchten, und von den Kindern bemerkt und begrüßt wurden: Zuerst zeigt sich eine Vision der Hl. Dreifaltigkeit über dem Birkenwald, dann der Hl. Franz von Assisi und schließlich ein im Ruf der Heiligkeit am 3.4.1936 gestorbene Baron K.F. (der in einigen Visionen kommende große Dinge gesehen und angekündigt hatte). Die Heiligen begrüßten die Kinder und den Pfarrer mit Handschlag oder Segen. Dann erschienen der Hl. Aloysius, der Hl. Stanislaus Kostka, die Hl. Agnes, die kleine Hl. Theresia und Maria Goretti. Als die Kinder einmal nach dem Sinn des Handschlags und dem Erscheinen gerade dieser Heiligen fragen, hören sie die Antwort:
"Damit eure Hände nichts Unkeusches tun. Ihr sollt dem Jesuskind und der Muttergottes und den Heiligen immer fest in die Augen schauen, damit ihr keine Freude habet an unkeuschen Sehen. Ihr sollt dem Leib und seinen Sinnen nie nachgeben, denn einmal kommt das Gericht, und dann wird alles offenbar werden, das Gute und das Böse. Der Himmel hat sich hier auf die Erde gesenkt, aber er wird sich bald wieder schließen."